Ein Jahr Robocash und 14.44% Rendite

This post is also available in: English (Englisch)

Robocash feierte Gestern am 21. Februar sein einjähriges Jubiläum. Ich wusste, dass ich einer der ersten fünf Investoren war damals, aber ich hatte keine Ahnung mehr, ob ich bereits am ersten Tag investiert hatte. Ein Blick auf den Kontoauszug bestätigt mir, dass ich meinen Account am 21. Februar mit meiner Einlage aufgefüllt hatte. Mein erstes Investment wurde am 22. Februar 2017 gemacht, somit habe ich heute mein einjähriges Robocash Jubiläum. Ich glaube mich zu erinnern, dass ich am 21. Februar versucht hatte in 16 oder 17 prozentige Darlehen zu investieren, da damals Zinsen von 14 bis 17 Prozent angekündigt waren. Es hatte jedoch immer nur 14%er (was ja toll ist). Daraufhin habe ich meine Ansprüche gesenkt und auch 14er zugelassen ;). Das erklärt wohl, warum ich erst heute ein Jahr investiert bin.

Den P2P Hero Newsletter abonnieren

In einem Jahr ist viel passiert, aber auch irgendwie nichts

Ein Blick auf meinen Kontostand zeigt mir einen Totalwert von 1’144.40 Eurorobocash robot an (wobei 1’360 investiert sind und 84.4 aufgelaufene Zinsen darstellen). Da ich nach der Einzahlung von EUR 1’000 mein Konto einfach laufen liess, ist die Renditeberechnung sehr einfach 1’144.40 / 1000 = 14.44%, ich brauche mir Heute also keine Gedanken zur XIRR Berechnung zu machen 😉 Interessant finde ich die Rendite allemal, denn wenn ich von 14% ausgehe und diese monatlich verzinst und wiederangelegt kriege, sollte ich dank Zinseszins auf 14.93% kommen (theoretisch). Ich will überhaupt nicht klagen, 14.44 Prozent ist super, mit quasi null Aufwand (aber nicht wirklich einschätzbarem Risiko). Ich frage mich einfach woher die Differenz kommt, und die ist erklärbar damit, dass während einer Phase die Gelder nicht immer taggleich reinvestiert wurden. Ich liess das Geld liegen und schaute ab und an ob es investiert wurde. Ich konnte mal eine zweiwöchige Phase ausmachen, wo praktisch alles rumlag, danach war immer mal wieder ein wenig Geld auf dem Konto. Wie ich jetzt sehe, hat mich die ganze Geschichte nur 0.49% Rendite gekostet (ok, das stimmt nicht ganz, denn die Robocash Darlehen laufen eigentlich weniger als 30 Tage – sofern kein Buyback passiert – somit wäre meine theoretische Rendite etwas höher als 14.93 Prozent. Aber der Einfachheit halber lassen wir das ;)).

Robocash hat seine Funktionalitäten verbessert, jedoch sieht die Oberfläche noch recht ähnlich aus. Das meine ich mit irgendwie ist fast nichts passiert, obwohl eben doch vieles gemacht wurde.

Die Geschichte mit der Maximaleinlage von 10k Euro

Das Einzahlungslimit war auf 10k Euro festgesetzt worden pro Investor. Mehr einzahlen ging nicht. Jetzt ist es scheinbar so, dass dieses Limit pro Jahr gesetzt ist. Das heisst nach und nach können Investoren ihre Einlage über 10k erhöhen, auf maximal 20k.

Wenn jetzt so noch viel Geld von bestehenden Investoren nachfliesst, welche bisher limitiert waren, könnte das zu Engpässen führen bei den Krediten. Theoretisch zumindest, praktisch glaube ich es nicht. Aktuell sind etwa 1’800 Investoren registriert, welche etwa 3 Millionen Euro investiert haben. Das macht gut 1’667 Euro pro Investor. Zudem sind in den 3 Millionen wohl noch Reinvestments mit drin (weiss ich aber nicht), so dass der durchschnittlich angelegte Betrag pro Investor noch tiefer sein dürfte. Die Limitierung hat meiner Ansicht nach nur sehr wenige Investoren eingeschränkt, so dass ich denke, dass hier keine Gefahr für das Kreditangebot von dieser Seite besteht. Wissen tue ichs aber auch nicht 😉

Fazit

Robocash hat mir eine schöne Rendite beschehrt, ohne dass ich nur einmal etwas verstellt hätte. Dies kommt passivem Investieren sehr sehr nahe, der Roboter macht seinen Job wirklich gut. Nicht verwunderlich, dass Robocash in meiner Top 10 weit vorne ist. Es bleibt zu hoffen, dass das Kreditangebot weiter ausgebaut werden kann um die Investoren zu bedienen. Auch hoffe ich, dass die ersten tausend Investoren jetzt im 2018 in den Genuss des versprochenen Loyalitätsprogrammes kommen, welches schon lange versprochen wurde.

8 Antworten auf „Ein Jahr Robocash und 14.44% Rendite“

  1. Ganz so lange bin ich noch nicht dabei (Juli17) auch wenn ich noch zu den ersten tausend gehöre. Aktuell komme ich auf ein XIRR von 11,75% und habe gerade mal geschaut wann die „Durststrecke“ denn war.
    Ich bin ja der Irre der täglich alles mit trackt…
    Das war Ende Oktober Anfang November in KW 45 (http://p2p-game.com/p2p-game-wochenauswertung-kw-45) lag bei mir um die 70% uninvestiert im Konto – Anfang Dezember war dann auch wieder alles gut und seit dem auch voll investiert….

    1. Ich denke die uninvestierte Zeit und dein Anlagezeitraum von unter einem Jahr lassen die XIRR tiefer ausfallen. Interessant wirds wenn ein Jahr durch ist. Du wirst uns ja dann sicher darüber informieren 😉

  2. Ich bin nun seit 09.03.2017 ein Kunde dort und die lästige 10k Grenze sollte bald vorbei sein, leider bekomme ich vom Support bei Robocash keine Auskunft darüber. Die Zinsen können sich sehen lassen sie sind nun pro Tag ca. 5€ – ein Traum!

    1. Hallo
      Macht im Monat 150, nicht schlecht fürs nichts tun 😉 Ok, Kapitalrisiko trägt man schon…
      Das mit der 10k Grenze wird sich noch länger hinziehen. Robocash hat das völlig falsch kommuniziert (und ich so weitergegeben). Die Grenze fällt erst, wenn sie weitere Länder mit neuen Krediten auf der Plattform haben…. gibt ja glücklicherweise noch andere Plattformen

  3. Hallo gestern erhielt folgende Antwort wegen der 10k Grenze:

    Hallo, Herr Grohe,

    Vielen Dank für die Nutzung der Robocash-Plattform!

    Derzeit kann das Investitionslimit von 10000 EUR nicht erhöht werden, da die Erhöhung des Limits in direktem Zusammenhang mit der Frage der Integration neuer Kreditgeber steht.

    Wir haben erwartet, dass wir bis Ende Februar 2018 in der Lage sein werden, uns in unsere neuen Gläubigerunternehmen zu integrieren, die zur Robocash-Unternehmensgruppe gehören. Leider erlauben uns die rechtlichen Besonderheiten der derzeitigen Gesetzgebung einiger Länder, in denen unsere Gläubigerunternehmen tätig sind, nicht, die Integration in vollem Umfang und rechtzeitig umzusetzen. Aus diesem Grund verzögert sich der Integrationsprozess, und deshalb wird die Grenzerhöhung aufgeschoben.

    Gleichzeitig ist das Thema Integration mit neuen Gläubigern unsere Kernaufgabe, und nun sind alle Spezialisten des Unternehmens auf dieses Thema ausgerichtet. Die Arbeit wird täglich durchgeführt, aber für heute gibt es keine Informationen über die genauen Bedingungen der Projektdurchführung.

    Wir werden sicherlich alle unsere Investoren informieren, sobald es weitere Informationen gibt.

    Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten!

    Wenn Sie weitere Fragen haben, zögern Sie nicht, uns jederzeit zu kontaktieren.

    Mit freundlichen Grüßen, Robocash

    1. In etwa so hatte ich es im Kopf. Ich weiss nicht was mit Russland das Problem ist, andere Plattformen bieten schon lange Russen an. Zudem ist es der Heimmarkt von Robocash…

  4. Inzwischen ist der Kreditengpass ein Dauerzustand.
    Seit rund 2 Monaten liegen 45-60% meines Portfolios ungenutzt rum.

    Kürzere Zeiten in denen das Geld nicht in Krediten steckte gab es immer mal wieder, aber nun überlege ich wirklich ob ich es nicht besser abziehen sollte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.