iuvo group – junge p2p plattform mit buyback

Auf meiner Suche nach weiteren p2p Plattformen, bin ich vor einigen Wochen auf die iuvo group gestossen, welche ich als interessant einstufte, da die Firma in Bulgarien domiziliert war und man so die Abhängigkeit von baltischen Plattform hätte reduzieren können. Warum hätte? Weil die Plattform jetzt nach Estland, Tallinn umgezogen ist. Hier hat iuvo einen Vorteil verspielt. Ich nehme an, der Umzug hatte regulatorische Gründe. Es handelt sich um eine junge Plattform, welche erst im Juli 2016 ihren Betrieb aufgenommen hatte.

Einzahlung und Investitionswährungen

Zur Einzahlung kann man aus drei Bankkonten auswählen, zwei in Euro (eines in Bulgarien und eines in Estland), oder auf ein BGN (bulgarische Lew) Konto in Bulgarien. Man könnte also über eine weitere Währung die Anlagen diversifizieren. Natürlich holt man sich so auch das Währungsrisiko gegenüber dem Lew ins Portfolio.

Buyback und Zinsen

Auch diese Plattform bietet auf den unbesicherten Konsumkrediten einen buyback an. Anders als bei anderen Plattformen mit buyback, zahlt die Plattform nur das Kapital zurück bei Krediten, die 30 Tage überfällig sind, aber nicht die Zinsen, was etwas schade ist. Es hat jedoch einen Vorteil, man kann überfälige Kredite kaufen, und erhält (sofern der Kreditnehmer zahlt) die Zinsen für die gesamte Kreditlaufzeit. Es ist also möglich, zum Beispiel einen Kredit zu kaufen und am nächsten Tag die Zinsen für 25 Tage zu erhalten. Verlockend eigentlich. Im schlechtesten Fall macht man keine Rendite und erhält das Kapital zurück.

Die Zinssätze auf den Krediten beginnen bei 5 Prozent und gehen hoch bis 12 Prozent. Die Laufzeiten sind von wenigen Tagen bis maximal 30 Tagen festgesetzt.

Kreditvermittler

Iuvo geht einen ähnlichen Weg wie Mintos und Viventor, und versucht neue Kreditvermittler (Loan Originators) für die Plattform zu gewinnen. Bis jetzt gibt es erst wenige, der grösste ist der bulgarische Kreditvermittler easycredit, der Kredite in BGN anbietet.

Fazit

Die Plattform hat einige Features (Kredite mit Buyback und Zinsen für gesamte Kreditlaufzeit sowie Zeitmarkt) die mir gefallen und die Plattform interessant machen. Auch die Möglichkeit in einer anderen Währung wie Euro anzulegen finde ich gut. Ich habe den BGN nicht genauer angeschaut, und habe keine Prognose dazu. Von daher mahne ich zur Vorsicht. Ich werde die Plattform weiter testen und euch meine Erfahrungen mitteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.